Banken gehören zu den „alten Hasen“ der Geldwäscheprävention und verfügen in der Regel über gut funktionierende Systeme und eingespielte Abläufe.

Speziell mit der Umsetzung der 4. EU-Geldwäscherichtlinie und des damit einhergehenden risikobasierten Ansatzes stellen sich neue Herausforderungen, aber es ergeben sich auch Chancen: Der Gestaltungsspielraum bei der Umsetzung ist nunmehr ein anderer und kann ausgenutzt werden um Monitoring, Compliance und Meldeverhalten effizient und praxisbezogen zu gestalten.

Ich unterstütze Sie bei Ihren Bemühungen und helfe Ihnen, mit der Geldwäscheprävention verbundene Aufgaben im Einklang mit ihrem individuellen Risikoprofil zu gestalten.

Mein Angebot für Banken umfasst:

  • Unterstützung bei der unternehmensinternen Risikobewertung und der Erstellung von Begleitdokumenten

  • Begutachtung und Optimierung Ihrer AML-Prozesse und Abläufe

  • Erarbeitung aussagekräftiger und unternehmensbezogener Red-Flags für Ihr Monitoring

  • Praxisorientierte Geldwäsche-Präventionsschulungen für Sie und Ihre Mitarbeiter

  • Beratung zur Einschätzung, ob eine Verdachtsmeldung erstattet werden sollte.

  • gerichtsverwertbare Begutachtung komplexer Sachverhalte

  • Fernmündliche Hilfestellung bei Ad-Hoc-Fragen.